Systemanforderungen

Mindestanforderungen

Devolutions Server benötigt Microsoft .NET Core 6.0, .NET Framework 4.8 ist für die Installation der Devolutions Server Console erforderlich. Bitte passen Sie Ihre Umgebung an die von Ihnen verwendete Version an.

Außerdem überprüft Devolutions Server, ob die Funktionsebenen von Domäne- und Gesamtstruktur mindestens Windows Server 2016 entsprechen. Dies ist unerlässlich, wenn Sie die Active Directory-Authentifizierung verwenden.

In der folgenden Tabelle sind die empfohlenen Mindestanforderungen für Devolutions Server aufgeführt. Diese Spezifikationen können, wie weiter unten im Artikel beschrieben, je nach Größe variieren.

Klein Mittel Groß
(1-20 gleichzeitige Benutzer)
dedizierter SQL Server
4-Kern-Prozessoren
8 GB Arbeitsspeicher
Netzwerkkarte (1 GB)
(21-75 gleichzeitige Benutzer)
dedizierter SQL Server
4-Kern-Prozessoren
8 GB Arbeitsspeicher
Netzwerkkarte (1 GB)
(75+ gleichzeitige Benutzer)
Empfehlung; Devolutions Server in einer Load-Balancer Konfiguration in Verbindung mit einer hoch verfügbaren SQL Server.
SQL Server auf demselben Host
4-Kern-Prozessoren
16 GB Arbeitsspeicher
Netzwerkkarte (1 GB)
SQL Server auf demselben Host
4-Kern-Prozessoren
16 GB Arbeitsspeicher
Netzwerkkarte (1 GB)
Siehe Hochverfügbarkeits-Topologie (EN).

Software-Abhängigkeiten

  • Microsoft SQL Server 2014/2016/2017/2019/2022 (einschließlich Express-Editionen).
  • Azure SQL-Datenbank wird nur mit SQL-Anmeldekonten unterstützt. Azure Active Directory-Konten werden nicht unterstützt.
  • Windows Server 2019 und 2022.
  • Funktionsebene von Domänen- und Gesamtstruktur mindestens Windows Server 2016 oder höher.
  • Microsoft .NET Framework 4.8 (Bitte beachten Sie die Voraussetzungen für das .NET Framework für Betriebssysteme).
  • Microsoft .NET 6.0 (ASP.NET Core Runtime 6.0.19).
  • Internetinformationsdienste (IIS) 7.0 oder höher.
  • Zur Verwaltung der Devolutions Server Instanz(en) ist die Installation von Devolutions Server Console auf dem Server erforderlich.

Server-Dimensionierung

Wir bekommen viele Anfragen von Kunden, wie sie ihren Server verschiedenen Topologien richtig anpassen. Tatsächlich ist es uns nicht möglich, diese Frage angemessen zu beantworten. Die Arbeitsweise hat einen erheblichen Einfluss auf die Nutzung der Ressourcen der einzelnen Knoten in Ihrer Topologie (EN). Die meisten Umgebungen werden in einer virtuellen Umgebung betrieben, die es einfach machen, zusätzliche Ressourcen zuzuweisen.

Für eine möglichst genaue Schätzung müssen folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • Die Anzahl der in Ihrer Instanz gespeicherten Einträge (Serverdetails, Anmeldeinformationen usw.) .

  • Anzahl der gespeicherten Einträge (Server, Anmeldeinformationen usw.).

  • Die Fluktuation dieser Einträge; erstellen Sie täglich Einträge oder bleiben diese eher unverändert?

  • Die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer, die in Spitzenzeiten auf die Devolutions Server Instanz zugreifen.

  • Das Benutzerverhalten:

    • Werden 10 Sitzungen gleichzeitig gestartet, umfangreiche Stapelverarbeitungen ausgeführt,
    • oder werden nur einige wenige Sitzungen geöffnet, in denen den ganzen Tag lang gearbeitet wird?

    Dies führt zu Schreibvorgängen in unseren Protokollen. Daher ist das erste Szenario rechenintensiver als das letztgenannte.

64-bit Unterstützung

Devolutions Server ist mit allen 64-Bit-Versionen von Windows kompatibel.